Link zu den aktuellen Covid19 Zahlen der Generalitat Valenciana pro Gemeinde.

Corona aktuell von Calpino.com

NeueCovid19 Regeln : Wichtige Regeln und Bestimmungen der Comunidad Valenciana im Überblick

Informationen vom 28. September 2021

Die Landesregierung der Comunidad Valenciana macht einen weiteren Schritt Richtung „Neue Normalität“ und lockert die Coronavirus-Restriktionen.

– alle kulturellen Einrichtungen wie vom Kino,Theater, Museen bis hin zu Festzelten, Vereinslokalen und Gastronomiebetrieben können wieder zu 75 Prozent ihrer Besucher-Kapazität ausgelastet werden.

– Bars dürfen bis 5 Uhr morgens öffnen oder solange, wie es ihre Lizenz erlaubt. Gäste können sich auch am Tresen
aufhalten – allerdings nur sitzend. Mit einer Einschränkung ist auch das Tanzen wieder erlaubt und zwar an dem Platz,
an dem der Gast sich aufhält.

– Bis zu zehn Personen können nun an einem Tisch in den Innenräumen von Gastronomiebetrieben Platz nehmen.

– Bei Sportveranstaltungen gibt es keine Teilnehmer- oder Besucherbeschränkung, allerdings dürfen die Kapazitäten der
Sportanlagen noch nicht zu 100 Prozent ausgelastet werden. Fußballstadien dürfen 60 Prozent der maximal zulässigen
Besucherzahl erreichen, Sporthallen bis zu 40 Prozent.

Die neuen Regeln gelten ab Morgen, Dienstag, 28. September, bis zunächst Freitag, 8. Oktober.

Die 14-Tagesinzidenz der Neuinfektionen mit dem Coronavirus umgerechnet auf 100.000 Einwohner sank am Freitag, 24. September, auf 53, der Sieben-Tages-Wert lag bei 23.

Informationen vom 07. September 2021

An der Costa Blanca gibt es ab heute keine Ausgangssperre mehr. Die Regierung in Valencia lockert die Restriktionen

Die Comunidad Valenciana hebt ab heute, Dienstag, den 7. September, die in 68 Städten und Gemeinden bestehende nächtliche Ausgangssperre auf.
Die Landesregierung stellt die Bewegungsfreiheit wieder voll her und begründet die Lockerung der Auflagen mit den niedrigen Inzidenzwerten von 155 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen 14 Tagen sowie der sehr hohen Impfrate von über 80 Prozent der impffähigen Bevölkerung.

Weiterhin wurde bekannt gegeben, dass auch die Begrenzung auf zehn Personen bei zwischenmenschlichen Treffen aufgehoben wird. Trotzdem darf die Gastronomie maximal 10 Personen an einem Tisch im Freien zulassen.

Innerhalb der Gasträume wird die Belegungsquote der Tische von 6 auf 8 Gäste erhöht. Weitere Beschlüsse: Die Gastronomie darf ab heute, statt wie bisher um 01.00 Uhr, dann bis 03: 00 Uhr geöffnet bleiben, wobei ab

02:30 Uhr kein Konsum mehr stattfinden darf.

Auch Bars und Diskotheken dürfen mit 50% ihrer Kapazität in diesem Zeitrahmen öffnen.

Diese Maßnahmen bleiben bis zum 27. September 2021 in Kraft, und danach soll die “zweite Phase der Deeskalation” beginnen, die dann bis zum 9. Oktober abgeschlossen sein soll.

 

Informationen vom 11. JULI 2021

Liebe Mitglieder,

der Ministerpräsident der Region Valencia, Ximo Puig hat angesichts der brutal steigenden Corona-Zahlen auch an der Costa Blanca die Reißleine gezogen und neue Einschränkungen verkündet. Diese zielen genau auf die Probleme ab, die für die Neuinfektionen verantwortlich sind: Partys unter jungen Leuten und private Treffen ohne Abstand und Masken. „Wir sind gezwungen zu handeln“, sagte Puig bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Denn: „Die Gesundheit hat oberste Priorität. Immer.“ Ab Samstag, 10. Juli, Mitternacht, bis voraussichtlich 25. Juli gelten deshalb folgende Regeln:

– An privaten Treffen dürfen maximal zehn Personen teilnehmen.
– Das Nachtleben ist als solches wieder stillgelegt. Diskos und Nachtclubs dürfen nur noch als Bars fungieren und müssen
spätestens um 0.30 Uhr schließen.
– Restaurants und Bars dürfen nur bis 24 Uhr Gäste mit neuen Speisen und Getränken versorgen und müssen spätestens
um 0.30 Uhr schließen.
– In Bars und Restaurants dürfen maximal zehn Gäste im Freien an einem Tisch sitzen, sechs in Innenräumen.
– Ab 20 Uhr darf kein Alkohol mehr in Geschäften verkauft werden.
– Bei Großveranstaltungen wird die Teilnehmerzahl im Freien auf 3.000 beschränkt, in Innenräumen auf 2.000.

Die valencianische Regierung will auch die nächtliche Ausgangssperre von1 bis 6 Uhr wieder einführen, punktuell in Gemeinden, in denen die aktuelle Corona-Inzidenz und der Anteil positiver Tests besonders hoch ist.

Informationen vom 01. JULI 2021

Seit 8. Juni gibt es keine nächtliche Ausgangssperre mehr. Am Samstag, 26. Juni, wurde wie im restlichen Spanien die Maskenpflicht im Freien abgeschafft. Die Corona-Auflagen bleiben ansonsten bis 15. Juli wie gehabt, die Landesregierung hat die aktuellen Regeln um zwei Wochen verlängert. Somit sind private Treffen weiterhin ohne Einschränkungen möglich, in Restaurants dürfen aber maximal zehn Personen an einem Tisch sitzen. Die Gastronomie muss um spätestens 1 Uhr schließen, Nachtclubs und Diskotheken dürfen bis 2 Uhr öffnen, tanzen bleibt aber tabu.

Kamen vor einer Woche in der Region Valencia 45 Neuinfektionen binnen 14 Tagen auf 100.000 Einwohner, waren es am 29. Juni 84. In der Altersgruppe 15 bis 29 Jahre liegt die Inzidenz bei 172.

Landesministerpräsident Ximo Puig richtete sich am Dienstag denn auch sehr eindringlich an die jungen Leute: „Ihr habt monatelang eure Omas und Opas geschützt, jetzt müsst ihr euch selbst und eure Eltern schützen.“

So erfüllt die Costa Blanca aktuell wieder die Bedingungen, um vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Corona-Risikogebiet ausgewiesen zu werden. Hierzu ist aber aktuell noch nichts bekannt. In Deutschland ist dafür vor allem eine Sieben-Tages-Inzidenz über 50 ausschlaggebend, in Valencia liegt der Wert aktuell bei 54.

Informationen vom 10. JUNI 2021

Spanien öffnete am Montag 07. Juni 2021 seine Grenzen für geimpfte Reisende aus aller Welt.
Gegen das Coronavirus geimpfte Menschen «und ihre Familien» seien im Land willkommen und zwar unabhängig von ihrem Herkunftsland, hatte die Regierung in Madrid Ende Mai erklärt.
Auch ausländische Kreuzfahrtschiffe dürfen ab Montag wieder in spanischen Häfen anlegen.
Hier finden sie die Details zu den neuen Bestimmungen

Digitale COVID-EU-Bescheinigung – Am 1. Juli wird die Digitale COVID-EU-Bescheinigung eingeführt, die nachweist, ob jemand gegen Covid-19 geimpft ist, eine diagnostische Prüfung oder einen Test mit negativem Ergebnis gemacht hat oder die Krankheit überstanden hat. Dieses Dokument erleichtert Personen, die eine der drei genannten Bedingungen nachweisen, die Mobilität zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Diese Bescheinigung wird kostenlos und in der gesamten EU gültig sein und digital oder im Papierformat in der Landessprache des jeweiligen Mitgliedstaates sowie auf Englisch ausgestellt sein. Sie enthält einen QR-Code zur leichteren Überprüfung der Informationen am Zielort und Gewährung ihrer Echtheit. Mehr Info

 

Informationen vom 05. JUNI 2021 Ende des Corona Notstand ab 10.Mai 2021

Am 9. Mai endete in Spanien der Notstand, und damit sind Reisen über Land an die Costa Blanca wieder möglich. Aktuell erhalten Sie/ihr aktuelle Informationen zu Corona-Auflagen und zur Inzidenz in der Region Valencia.

Die 14-Tages-Inzidenz in der Region Valencia steigt leicht an, seit die Auflagen mit Ende des Corona-Notstands in Spanien gelockert wurden.
Trotzdem weist Valencia landesweit weiterhin mit 35,8 die niedrigste Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf, Stand 2. Juni.

Ab Dienstag, 8. Juni, treten deshalb neue Lockerungen in Kraft. Ab dann gilt
–             Die nächtliche Ausgangssperre, aktuell von 1 bis 6 Uhr, wird aufgehoben.
–             Die Kontaktbeschränkungen, aktuell maximal zehn Personen bei privaten Treffen, entfallen.
–             Pubs, Diskotheken und Nachtclubs dürfen wieder öffnen. Allerdings nur bis maximal 2 Uhr, die Tanzfläche darf nicht
zum Tanzen genutzt werden. Drinnen 50 Prozent Auslastung, auf Terrassen 100 Prozent.
–             Gastronomiebetriebe müssen weiterhin um spätestens 1 Uhr schließen.
Die neuen Corona-Auflagen gelten vorerst bis 30. Juni.

Informationen vom 05. Mai 2021 Ende des Corona Notstand ab 10.Mai 2021

Ganz Spanien dürfte sich den Sonntag, 9. Mai, dick und fett im Kalender angestrichen haben. Dann endet der Corona-Notstand, und damit theoretisch auch gravierende Einschränkungen wie die Abriegelung der einzelnen spanischen Regionen oder die nächtliche Ausgangssperre – zumindest sofern es die Corona-Lage erlaubt. Doch wie genau es nach dem Notstand etwa mit dem Thema Reisen in Spanien weitergehen soll, steht noch nicht endgültig fest. Ximo Puig, Landesministerpräsident der Region Valencia, hat jetzt zumindest in Aussicht gestellt, wie es ab Montag, 10. Mai, an der Costa Blanca weitergehen soll.

Reisen zur Costa Blanca in Spanien: Region Valencia öffnet am 10. Mai
Die Region Valencia wird dann laut Puig erstmals seit Ende Oktober wieder für Reisen geöffnet sein, es herrscht also freie Fahrt aus und in die Nachbar-Regionen, ohne dass ein triftiger Grund vorliegen muss. Dann können auch Deutsche, Österreicher oder Schweizer wieder problemlos nach Spanien reisen und bis zu ihren Ferienhäusern an der Costa Blanca. An der Ausgangssperre, dem sogenannten toque de queda, hält die Landesregierung aber fest. Puig kann sich lediglich vorstellen, den jetzigen Zeitraum von 22 bis 6 Uhr zu verkürzen, also etwa auf 23 Uhr hinauszuzögern.
Wie genau die Corona-Auflagen auf gesamt-spanischer und auf valenzianischer Ebene ab 10. Mai aussehen werden, wird wohl erst kurz vor knapp feststehen. Am Mittwoch, 5. Mai, kommt Spaniens Gesundheitsministerin Carolina Darias mit den Landesgesundheitsministern zusammen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Diesen Termin will auch die Region Valencia noch abwarten, bevor sie die neuen Auflagen bekannt gibt. Wie die valenzianische Vizeministerpräsidentin Mónica Oltra am Dienstag mitteilte, werde das Expertenkomitee erst am Samstag, 8. Mai, in Valencia einberufen, um das weitere Vorgehen bezüglich Reisen, Ausgangssperre und soziale Kontakte festzulegen.

Reisen nach Spanien: Corona-Auflagen ohne Notstand
Denn noch steht auch nicht fest, mit welchem juristischen Rahmen die einzelnen Landesregierungen weiterhin Corona-Auflagen beschließen können, die Grundrechte wie die Reise-Freiheit einschränken – ohne Notstand in ganz Spanien. Und auch wenn die Costa Blanca und die ganze Region Valencia mit einer 14-Tages-Inzidenz von 43 (Stand 3. Mai) immer noch den niedrigsten Wert in ganz Spanien verzeichnet, mahnte Oltra zur

Vorsicht: „Wir können nicht von einem Tag auf den anderen die Bremse komplett lösen“, sagte sie am Dienstag. Auch warnte Oltra davor, ab dem 10. Mai allzu übermütig zu werden. „Wir müssen noch ein bisschen durchhalten, während die Covid-Impfkampagne weiter fortschreitet, um unsere aktuellen Zahlen beibehalten zu können und um Gesundheit und Wirtschaft zu schützen. Denn ohne Gesundheit gibt es auch keine Wirtschaft.“

Informationen vom 23. April 2021

Der Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, hat am gestrigen Donnerstag Lockerungen der Corona Bestimmungen ab kommenden Montag 26. April 2021 angekündigt. So darf :
– die Gastronomie ab Montag, den 26. April 2021 bis 22:00 Uhr öffnen.
– Gleiches gilt auch für den Handel.
– Ab 22:00 Uhr gilt, wie bisher, die nächtliche Ausgangssperre.
– Die Perimeterschliessung der Comunidad Valenciana bleibt auch weiterhin in Kraft.
– Auch die Belegungsquoten der Gastronomie (100% auf Außenterrassen, ein Drittel in Innenräumen
sowie maximal 6 Personen pro Tisch) bleiben unverändert bestehen.
– Weiterhin wird die Kapazität für Kinos, Theater und andere Arten von kulturellen Veranstaltungen ab
kommenden Montag auf 75% erhöht.

Puig verwies bei der Bekanntgabe der neuen Regeln auf die weiterhin niedrigen Covid-19-Inzidenzzahlen der Autonomen Gemeinschaft und die massive Verringerung der Personen, die aktuell in Krankenhäusern behandelt werden müssen. Allein diese Zahl hat sich in den letzten vier Wochen um ca. 50% verringert. Puig warnte aber zugleich davor, leichtsinnig zu werden und deshalb werde man bei den Deeskalationsmassnahmen weiterhin behutsam vorgehen.
Die neuen Regeln sollen vorerst wieder für 2 Wochen gelten.

Informationen vom 11. April 2021

Lockerungen der Corona-Beschränkungen ab Montag, den 12. April, bis vorerst bis 25.April
– Familientreffen zuhause mit einer anderen Familie ohne Begrenzung der Personenzahl sind wieder möglich.
– In der Öffentlichkeit können sich bis zu 6 Personen wieder treffen
– die Anzahl der Personen an Tischen von Bars und Restaurants wird auf 6 angehoben.
– sportliche Aktivitäten können von bis maximal von 6 Personen gemeinsam betreiben werden.
An den bestehenden Ausgangssperren (22 – 06 Uhr), der Perimeterschließung und der 30% Kapazitätsregel der Gastronomie (10-18 Uhr) will der Präsident aber vorerst bis zum Ende des Alarmzustandes am 9. Mai ganz Spanien noch festhalten.

Informationen vom 12. März 2021

Die Comunidad Valenciana lockert nun doch einige Corona-Beschränkungen aufgrund des Rückgangs der Infektionszahlen. Ab kommenden Montag, den 15. März, darf
– die Gastronomie wieder ihre Innenräume öffnen und ein Drittel der dort verfügbaren Plätze belegen,
sowie Außenterrassen wieder vollständig nutzen.
-In Innenräumen der Gastronomie ist allerdings Service an der Theke oder Bar nicht erlaubt und Tische dürfen sowohl
innen als auch außen von nur maximal 4 Personen besetzt werden. In Innenräumen muss zudem für ausreichende
Belüftung gesorgt werden, wie es in dem den Lockerungen zugrunde liegenden Papier heißt.
– Die Öffnungszeit bleibt weiterhin auf 18:00 Uhr begrenzt.
– Auch Sporthallen, Sportzentren und Schwimmbäder dürfen ab Montag mit maximal einem Drittel ihrer normalen Kapazität
wieder öffnen.
– Feiern oder Veranstaltungen sowie auch Beerdigungszeremonien dürfen mit maximal 15 Personen in Innenräumen und
maximal 20 Personen bei Außenveranstaltungen unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregeln wieder stattfinden.
Bei allen genannten Lockerungen gilt zudem weiterhin die Maskenpflicht.

Wie außerdem vom Präsident der Autonomen Gemeinschaft, Ximo Puig, heute Nachmittag auf einer Pressekonferenz mitgeteilt wurde, bleibt die sogenannte Perimeterschließung der Comunidad Valenciana noch bis mindestens 12. April in Kraft.
Somit ist zu Ostern kein innerspanischer Tourismus möglich, wie wir heute bereits hier gemeldet haben.
Auch die bestehenden Ausgangssperrzeiten (22:00 Uhr bis 06:00 Uhr) bleiben weiterhin bestehen.
Treffen in Häusern oder Wohnungen sind zudem weiterhin – bis auf die bekannten Ausnahmen – auf die zusammenlebenden Mitbewohner beschränkt.
Die neuen Bestimmungen gelten vorerst bis zum 12. April 2021.

Informationen vom 26. Februar 2021

Corona-Beschränkungen lockern ab 1. März: Bars öffnen, Ausgangssperre bleibt – alle Infos aktuell

  • Bars und Gastronomie darf ab 01. März wieder öffnen. Einschränkung: nur Öffnung der Außenterrassen, maximale Belegung 75%, maximal 4 Personen pro Tisch, Treffen mit 3 “haushaltsfremden” Personen somit erlaubt, Abstandsregeln wie bisher, Maskenpflicht, Rauchverbot. Öffnung der Terrassen ist bis 18:00 Uhr möglich.
  • Hausbesuche/Treffen zu Hause: hier bleiben die bisherigen Regeln bestehen, also weiterhin kein haushaltsfremder Besuch oder Treffen zu Hause erlaubt, Ausnahme: notwendige Hilfe, geschäftliche Besuche wie Servicearbeiten, Gärtner etc.
  • Schließung der Comunidad Valenciana bleibt vorerst bestehen, d.h. Autonome Gemeinschaft darf nur betreten oder verlassen werden aus den bisher geltenden Gründen
  • Öffnungszeiten Handel: Geschäfte dürfen ab Montag bis 20:00 Uhr öffnen (bisher 18:00 Uhr), Kapazitätsgrenze steigt auf 50%.
  • Perimeterschließung großer Städte ab 50.000 Einwohnern: wird ab 5. März aufgehoben. unter Beachtung der Ausgangssperre-Regeln sind die 16 betroffenen Städte also ab 5. März wieder am Wochenende offen / Schließung Freitags ab 15:00 Uhr entfällt damit ab diesem Datum
  • Nächtliche Ausgangssperre 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr: bleibt weiterhin bestehen
  • Parks und ähnliche Einrichtungen: werden ab Montag wieder geöffnet
  • Sport: im Freien ohne Maske erlaubt
  • Maskenpflicht: bleibt wie bisher bestehen