Link zu den aktuellen Covid19 Zahlen der Generalitat Valenciana pro Gemeinde.

Corona aktuell von Calpino.com

NeueCovid19 Regeln : Wichtige Regeln und Bestimmungen der Comunidad Valenciana im Überblick

Informationen vom 26. Februar 2021

Corona-Beschränkungen lockern ab 1. März: Bars öffnen, Ausgangssperre bleibt – alle Infos aktuell

  • Bars und Gastronomie darf ab 01. März wieder öffnen. Einschränkung: nur Öffnung der Außenterrassen, maximale Belegung 75%, maximal 4 Personen pro Tisch, Treffen mit 3 “haushaltsfremden” Personen somit erlaubt, Abstandsregeln wie bisher, Maskenpflicht, Rauchverbot. Öffnung der Terrassen ist bis 18:00 Uhr möglich.
  • Hausbesuche/Treffen zu Hause: hier bleiben die bisherigen Regeln bestehen, also weiterhin kein haushaltsfremder Besuch oder Treffen zu Hause erlaubt, Ausnahme: notwendige Hilfe, geschäftliche Besuche wie Servicearbeiten, Gärtner etc.
  • Schließung der Comunidad Valenciana bleibt vorerst bestehen, d.h. Autonome Gemeinschaft darf nur betreten oder verlassen werden aus den bisher geltenden Gründen
  • Öffnungszeiten Handel: Geschäfte dürfen ab Montag bis 20:00 Uhr öffnen (bisher 18:00 Uhr), Kapazitätsgrenze steigt auf 50%.
  • Perimeterschließung großer Städte ab 50.000 Einwohnern: wird ab 5. März aufgehoben. unter Beachtung der Ausgangssperre-Regeln sind die 16 betroffenen Städte also ab 5. März wieder am Wochenende offen / Schließung Freitags ab 15:00 Uhr entfällt damit ab diesem Datum
  • Nächtliche Ausgangssperre 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr: bleibt weiterhin bestehen
  • Parks und ähnliche Einrichtungen: werden ab Montag wieder geöffnet
  • Sport: im Freien ohne Maske erlaubt
  • Maskenpflicht: bleibt wie bisher bestehen

Informationen vom 12. Februar 2021

Die wegen der Covid-19 Krise in der Comunidad Valenciana aktuell bestehenden Beschränkungen werden bis mindestens 1. März 2021 fortgesetzt. Dies teilte der Präsident der Autonomen Gemeinschaft, Ximo Puig, gestern nach einem Regierungstreffen in Valencia mit. Puig sagte, dass der aktuell zu sehende Rückgang des Infektionsgeschehens erfreulich sei, aber nicht bedeuten kann, nun bestehende Regelungen sofort zu lockern. “Die Massnahmen funktionieren, aber sie müssen bestehen bleiben”, so Puig wörtlich.
Zu den Aussichten ab Anfang März sagte Puig, dass zu diesem Zeitpunkt eventuell Lockerungen mit “größter Vorsicht” möglich seien. Dies könnte dann zum Beispiel bedeuten, dass die Gastronomie ab März wieder Service auf Terrassen anbieten könnte. Alles hänge jedoch von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab, so Puig. Bis zum 1. März jedenfalls bleiben alle bestehenden Beschränkungen unverändert in Kraft.

Informationen vom 30. JANUAR 2021
Comunidad Valenciana beschliesst neue Corona Beschränkungen gültig ab 01. Februar 2021

Am Flughafen Alicante-Elche wird ein Corona Testzentrum eingerichtet.
Das Zentrum ist vorrangig für abfliegende Fluggäste gedacht, die zum Abflug oder am Bestimmungsort einen Corona-Test benötigen. Angeboten werden sollen PCR- und sogenannte Antigen-Tests. Der Bereich soll aus einem Testraum, einem Warteraum und einem Isolationsbereich bestehen, der, wenn ein positives Ergebnis erkannt wird, zur Isolierung des Betroffenen genutzt werden kann. Mit der Einrichtung dieses Testzentrums wurde vom Flughafenbetreiber Aena das Labor für klinische Analysen Eurofas Megalab beauftragt. Der Vertrag hat eine Laufzeit von vorerst 6 Monaten, kann aber bis zum 31. Dezember 2021 verlängert werden. In Kürze sollen eine Webseite mit detaillierten Informationen sowie Telefonnummern zur Test-Anmeldung veröffentlicht werden. Wir werden Sie hier bei calpino.com darüber informieren.

Aktualisierung vom 30.01.2021, 14:00 Uhr:
Die Regierung in Valencia hat heute einige der oben genannten Beschränkungen modifiziert und präzisiert:

  • Die Maske bei sportlichen Aktivitäten und körperlicher Aktivität ist nur obligatorisch in städtischen Zentren und im Freien von 10:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Sie ist nicht verpflichtend bei Ausübung körperlicher Aktivität oder einer anderen Aktivität außerhalb von Bevölkerungszentren
  • Sie ist nicht verpflichtend für Menschen, die Atemprobleme haben oder an einer Krankheit leiden, bei der das Tragen einer Maske kontraproduktiv wäre
  • Die Verwendung einer Maske an Stränden ist für alle Menschen über sechs Jahre zu jeder Zeit Pflicht
  • Des weiteren wurde die Schließung von Saunen, Solarien, türkischen Bädern, Spas, Massagesalons und ähnlicher Einrichtungen dem Dekret hinzugefügt

Diese Bestimmungen treten am 1. Februar um 00:00 Uhr in Kraft und bleiben (vorerst) bis zum 15. Februar um 23:59 Uhr gültig.

Informationen vom 11. November 

Der Präsident der autonomen Gemeinschaft, Ximo Puig, hat heute mitgeteilt, dass die aktuell festgelegten Corona-Beschränkungen wie z.B.

die nächtliche Ausgangssperre, die Schließung der Grenzen der Comunidad Valenciana sowie das Verbot von Treffen von mehr als 6 Personen bis zum 9. Dezember fortgesetzt werden soll. Puig sagte zudem, dass weitere Massnahmen von seiner Regierung aktuell nicht geplant sind. Wörtlich zitiert aus einem Interview mit Tele 5: “Wir werden den Fahrplan bis zum 9. Dezember fortsetzen, solange die Pandemie nicht zu einer Beschleunigung der Krankenhauseinweisungen führt, die uns dazu bringen würde, die Situation zu überdenken”.

Wie heute bekannt wurde, verpflichtet Spanien ab dem 23. November Einreisende, die aus sogenannten Risikoländern kommen, zu einem PCR Test. Zur Zeit gelten alle Länder Europas mit Ausnahme von Finnland als Risikoländer. ( Als Risikogebiet gelten Staaten/Regionen in denen es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner

Der Test darf bei Einreise maximal 72 Stunden alt sein. Die bisherigen Corona-Kontrollen wie Temperatur- und visuelle Kontrolle der Einreisenden bleibt davon unberührt bestehen. Das Gesundheitsformular, welches vor der Einreise auf dieser Webseite ausgefüllt werden muss, wird um eine entsprechende Frage nach dem Vorliegen eines PCR-Tests ergänzt. Der Test-Nachweis muss im Original – in Spanisch oder Englisch – in Papierform oder elektronisch mitgeführt werden. Die Definition der betroffenen sogenannten “Risikogebiete” entspricht bei Ländern der Europäischen Union und Schengen-assoziierten Ländern den in der EU-Empfehlung 2020/1475 festgeschriebenen Kriterien. Reisebüros bzw.

Veranstalter sowie Luft- oder Seeverkehrsunternehmen sowie alle anderen Firmen oder Agenturen, die Tickets vermarkten, müssen ihre Passagiere bei Buchung über diese Verpflichtung informieren.

Verstöße gegen diese Verordnung könnten mit bis zu 6000 Euro Geldstrafe geahndet werden.

Costa Blanca Aktuell (CBN)

Costa Blanca Info Portal Calpino.com